Sunday, 7 September 2014

Palawan Princess

Although August and the official summer season have passed by, 
we can still enjoy the upcoming late summer. 
Welcome to the golden days of September!

Auch wenn mit dem August der Sommer schon vorbei ist, können wir uns doch noch auf einen schönen und warmen goldenen September freuen. Willkommen. Spätsommer! (´‿`)

blouse: Matthew Williamson for H&M | jeans: Zara | orchid hair clip: Accessorize

Um noch mal ein bisschen Urlaubsfeeling aufkommen zu lassen, habe ich mich daher etwas tropisch eingekleidet. Doch der eigentlicher Auslöser war aber vor allem die aktuelle September Ausgabe des Glamour Magazins. Darin entdeckte ich nämlich einen schönen Reisebericht von den Philippinen  )ゞ - genauer gesagt von Palawan. Ich bin zwar selbst noch nie dort gewesen, aber ich habe von meinen philippinischen Verwandten und Freunden der Familie ein paar hübsche Souvenirs von dort mitgebracht bekommen, die ich nur zu gerne modisch kombiniere. Im Fokus steht hier passend dazu mein Palawan Täschchen - ein Schlüsselanhänger, den ich als Taschenanhänger benutze (den hölzernen Schuh, den man hier leider nicht so gut erkennen kann, habe ich aber hier schon mal gezeigt). Die braune Wildledertasche von H&M mit dem nietenbesetzten Überschlag benutze ich übrigens sehr gerne als Reisetasche ( ˘ ³˘) .

Discovered in Glamour Magazine Germany: Oh, how beautiful Palwan is! 
My post title is indeed also related to that famous large pearl - 'Palawan Princess'
(which the magazine did not mention - so the blogger and
journalist in me has run an inch deeper into the  subject matter (^‿^))

Oh, wie schön ist Palawan! - Der Post Titel Palawan Princess bezieht sich übrigens auch auf die gleichnamige Perle, welche die zweitgrößte Perle der Welt ist, und somit auch ein schönes Sinnbild für dieses paradiesische Fleckchen Erde...


Friday, 8 August 2014

From Where I Stand - Hello August!

Some impressions of my room and our backyard garden in the Philippines - everything looks so nice and peaceful after the typhoon has gone. During daytime you totally forgot about the actual brownout, that was caused by the typhoon the night before.You surely noticed my long absence from blogging, well, I did not have a proper internet connection at my place, so that's why i was not constantly updating my Instagram. Anyway, July was definitely the worst time to travel to the Philippines, because it's the beginning of the rainy season which also means that at least 18 typhoons will hit the country more or less.Therefore, let's enjoy every day that is blessed with sunshine...

Hallo Ihr Lieben, ich bin wieder da - I am back home!

Nachdem ich die letzten Wochen eher unfreiwillig einige Tage auf eine Art fernöstlichen Survival Trip war  ~(‾▿‾~) (wir hatten ausgelöst durch einen heftigen Taifun auf den Philippinen mehrere Tage keinen Strom und fließend Wasser, geschweige denn eine ordentliche Internetverbindung), freue ich mich endlich wieder Zuhause (ノ)ノ zu sein!
Passenderweise ist hier in Deutschland immernoch Sommer und schön warm - August ist immerhin auch der letzte und schönste Sommermonat im Kalender - daher war die Umstellung auch relativ angenehm.
Der Juli war definitiv ein überaus schlechter Zeitpunkt um auf die Philippinen zu reisen, denn gerde jetzt beginnt in dieser Ecke Südostasiens die Regenzeit (≚ᄌ≚) (in Singapur hat es bei meinem Rückflug auch regelrechte Wasserfälle geregnet). Die wenigen, reinen Sonnentage habe ich natürlich standesgemäß in meinen super bequemen Islander Zehentretern fotografisch festgehalten.

Auf meinem noch relativ frisch eingerichteten Instagram Account könnt Ihr Euch weitere Impressionen ansehen. Wenn ich mal nicht auf dem Blog aktiv bin, dann schaut einfach mal hier vorbei:

- visit my Instagram for more! -
 
Angesichts der Umstände bin ich bis auf meine Recherschearbeit in Sachen Lifestyle-Food-Trend und Philippinische Küche, aber sonst nicht mehr zu weiteren großartigen Aktivitäten in Sachen Fashion und Beauty gekommen... machts nichts, wird hoffentlich nächstes Jahr nachgeholt (*´∀`*).


Tuesday, 15 July 2014

The July Journey

From Frankfurt to Singapore...
Singapore Changi Airport runway at about 6:00 am in the morning. 
Finally arriving after an exhausting nearly 13 hour flight with a Singapore Airlines Airbus A380/800
- with only one(!) working toilet available for economy class passengers!
...but nevertheless, the service was good and the food was delicious!

Inside Changi Airport Singapore (Enchanted Garden area):
There are several green areas where passengers could rest and enjoy real sub-tropical plants
beautiful handcrafted architecture and watching real Kois.

♥    ♥    ♥   

Ihr Lieben, das Geheimnis ist nun gelüftet
٩( :

Ich bin wieder unter die South-East-Asia-Travelblogger gegangen.
Frankfurt - Singapur - Manila lautete die Reiseroute, wobei Manila,
sprich die Philippinen, meine finale Destination ist.
  Hier werde ich für den wissenschaftlichen Teil meiner Design-Diplomarbeit direkt vor Ort
etwas über die philippinische Küche recherschieren
und mich für meinen praktischen Teil auf die Suche nach einem
neuen Trendprodukt machen,
das man so in Deutschland noch nicht kennt.
Nach dem Hype um Bubbletea, Frozen Yoghurt, Cronuts & Co.,
bin ich auf der Suche nach dem nächsten großen
Lifestyle-Food-Trend, bzw. einem Produkt,
das in punkto Geschmack, Design und Gesundheit unser Leben bereichert...

♥    ♥   

Doch nun zu meinen ersten Reise-Erlebnissen:
Nahezu 24 Stunden war ich non-stop unterwegs ( ´ω`) - in einem Airbus A380/800 (der neueste Flugzeugtyp dieser Klasse!) der Singapur Airline, und auf den Flughäfen Frankfurt, Singapur und Manila - das Ziel meiner Reise, die doch ziemlich kurzfristig geplant war. Auf Instagram habt Ihr bestimmt schon mal einen Blick auf meine Eye-Catcher in Singapur geworfen. In diesem Post zeige ich Euch meine Eindrücke vom schönsten Flughafen der Welt - dem Changi Airport Singapore noch mal in voller Größe (**). Eine wirklich wunderbare und erholsame Entschädigung für den überstandenen, leider auch eher unangenehmen Langstreckenflug zuvor.

Ich fliege eigentlich schon mein ganzes Leben lang Langstreckenflüge, aber je älter und größer man wird, umso unbequemer wird es platztechnisch (sofern man nicht gerade Business oder First Class fliegt). Der Otto Normal Blogger fliegt aber Economy, auch bekannt als Holzklasse. Zum ersten Mal sitze ich also im Airbus A380/800 der Singapur Airline auf der Strecke Frankfurt - Singapur (kein Fensterplatz, aber zum Glück nur bis Singapur - der Weiterflug nach Manila erfolgte in einem kleineren Airbus mit Fensterplatz) (> ゜_゜)>. Schnell noch mal die Toilette inspiziert - bodenlanger Spiegel, der offensichtlich optisch den mickrigen Raum vergrößern sollte - in jedem blauen Dixi Klo ist mehr Platz - und... eine defekte Klospülung! Technischer Defekt, kann ja mal vorkommen - doch dann der Super-Gau:  
Für das Economy Class Abteil gab es nur eine einzige(!) benutzbare Toilette!!! (_)' Die übrigen waren allesamt defekt - die Spülung funktionierte nicht (mehr). Ein absolutes Unding, vor allem wenn man den ziemlich happigen Ticketpreis bedenkt (*-3-)!!! Sich in Ruhe frisch machen, Zähneputzen - unmöglich, denn das wäre den mindestens 15 anderen zeitgleich anstehenden Passagieren gegenüber unfair... nach knapp 13 anstrengenden und schlaflosen Stunden landete der Flieger endlich in Singapur.

Mein Travelblogger-Fazit:
Flug Singapur Airlines Strecke Frankfurt - Singapur
Der Service war gut und das Essen war sogar noch leckerer als die Jahre zuvor, aber die Sache mit den defekten Toiletten ist ein absolutes No-Go!

A lot of other travellers ask me and each other to take photos with themselves in front of this awesome scenery.
...and i will try to take a picture of the Koi pool when i travel back to Germany.

'From Where I Stand'
- besides these garden areas where the floor is wooden, the whole airport floor is covered with a soft and clean carpet.
You definitely feel like home when you walk on it. I don't remember any other airport i have been to 
which can compete with this comfort airport beauty!

Victoria's Secret Store at Changi Airport Singapore - for those who also love their underwear: 
they only sell one-size panties at this store, but unfortunately, i was too tired for a closer look at the other items.

Wie Ihr sehen könnt hat der Flughafen in Singapur so einiges für Wohlbefinden, Auge und Geldbeutel zu bieten (ᴖ◡ᴖ). Ich habe längst nicht alle schönen Details und Attraktionen fotografiert, weil ich einfach viel zu fix und fertig war, aber ich hoffe auf dem Rückflug nach Deutschland noch so einiges an Bildmaterial einfangen zu können. Ich werde auch mal zusehen ob sich noch ein paar schöne Schnappschüsse aus dem Flughafen in Manila ergeben ( ˘ ³˘).

Mein Travelblogger Fazit:
Ich finde der Changi Airport Singapore hat zu recht den Titel als schönster Flughafen der Welt verdient. Hier findet jeder noch so gestresste Reisende etwas Ruhe und Abwechslung in den grünen Oasen und den bunten, internationalen Stores und vergessen sind all die Strapazen eines jeden noch so anstrengenden Fluges. Ich freue mich schon sehr auf ein, dann definitv entspannteres, Wiedersehen auf dem Rückflug nach Deutschland!

Goodbye Singapore! - I am off to Manila...